>>>>>>Archiv / Veranstaltungen 2009 / Montag, 01.06.2009, 19:30 Uhr - OpenSource - OpenContent - OpenEconomy?

Montag, 01.06.2009, 19:30 Uhr - OpenSource - OpenContent - OpenEconomy?


| Ankündigung | Vortrag | Ansprechpartner | Weiterführende Informationen |


Ankündigung:

OpenSource - OpenContent - OpenEconomy? Die LockSchuppenAg - Fallbeispiel für ein gläsernes Unternehmen

Der OpenSource-Gedanke hat spätestens dank Linux seit 1991 das wirtschaftliche Umfeld für Software verändert. Heute ist OpenSource-Software als Internetbrowser (FireFox), Datenbanken (MySQL) oder OpenOffice in vielen Bereichen zur Selbstverständlichkeit geworden. Erste Erfolge für offene Inhalte (OpenContent) begannen 2001 mit der WikiPedia. Heute sind StadtWikis, OpenStreetMap oder MIT OpenCourseWare Standard.

Der »LockSchuppen« ist der Arbeitstitel für Projekt, bei dem die gleichen Prinzipien von Offenheit und Transparenz auch für ein unternehmerisches Projekt angewendet werden sollen: Ein seit mehreren Jahren am Bahnhof Dresden-Neustadt leerstehender Lokschuppen soll auf rund 2500qm zu einem ZukunftsLabor für die Stadt Dresden umgebaut werden. Derzeit befindet sich das Gebäude im Besitz der DeutscheBahnAG und soll zum Verkauf angeboten werden. Seit März 2009 wurde mit der Kalkulation und der Ausarbeitung eines Nutzungskonzeptes begonnen. Alle bisherigen Planungen sind öffentlichen zugänglich und wurden durch intensiven Einsatz von Web2.0-Technologien (zB Wiki, Twitter, Skype, GoogleDocs, OpenStreetMap, EtherPad) erstellt.

Zum Thema des Abends wird Ralf Lippold - Gründer der LockSchuppenAg - früher unter anderem DV-Koordinator der DVB AG und Prozessoptimierungsspezialist im BMW Werk Leipzig sprechen.

Montag, 01.06.2009, 19:30 Uhr im Vereinshaus Dürerstraße 89, Dresden Johannstadt

Der Abend ist für alle Interessierte offen und der Eintritt frei.

 


Vortrag:


Ansprechpartner:


Weiterführende Informationen:


Update: 24.10.2009

Newsfeeds

Inhalt abgleichen