>>>>>>Archiv / Veranstaltungen 2009 / Montag, 06.04.2009, 19:30 Uhr - "Schutz der Naturressourcen und bedingungsloses Grundeinkommen - wie verbindet sich das?"

Montag, 06.04.2009, 19:30 Uhr - "Schutz der Naturressourcen und bedingungsloses Grundeinkommen - wie verbindet sich das?"


| Ankündigung | Vortrag | Ansprechpartner | Weiterführende Informationen |


Ankündigung:

Der Schutz der Naturressourcen, unserer Lebensgrundlagen ist dringend erforderlich. Wir brauchen dafür Vorschläge, die bereits jetzt denkbar sind, die im vorhandenen System eingreifen und die den Übergang zu etwas neuem ermöglichen.

Die "einfache" Kernidee ist, die Nutzung von Naturressourcen mit Kosten zu belegen und das Aufkommen aus diesen Kosten direkt an die Menschen auszuschütten.

Es ist eine Weiterentwicklung des uralten Bodenreformgedankens. Wesentlich dabei ist, dass die private Nutzung des Bodens und aller Naturressourcen möglich und sogar erwünscht ist, dass sie aber ausschließlich gegen laufende Zahlung gestattet wird. Das Zahlungsaufkommen muss direkt an die Menschen gleichmäßig pro Kopf ausbezahlt werden, es darf nicht im allgemeinen Steuertopf bleiben. So kann das gleiche Recht aller Menschen an den Naturgütern realisiert werden. Die "Knappheitsrente" der Naturressourcen fließt so allen Menschen zu, und es ergibt sich ein finanzieller Beitrag zu einem bedingungslosen Grundeinkommen.

Alwine Schreiber-Martens wird am

Montag, 06.04.2009, 19:30 Uhr im Vereinshaus Dürerstraße 89, Dresden Johannstadt

zur Frage "Schutz der Naturressourcen und bedingungsloses Grundeinkommen - wie verbindet sich das?" referieren. Der Abend ist für alle Interessierte offen und - wie immer - kostenfrei. 

 


Vortrag:


Ansprechpartner:


Weiterführende Informationen:


Update: 24.10.2009

Newsfeeds

Inhalt abgleichen