>>>>>>Archiv / Veranstaltungen 2009 / Montag, 16.02.2009, 19:30 Uhr - "Sensitivitätsanalyse – Die Suche nach dem perfekten Regiogeld"

Montag, 16.02.2009, 19:30 Uhr - "Sensitivitätsanalyse – Die Suche nach dem perfekten Regiogeld"


| Ankündigung | Vortrag | Ansprechpartner | Weiterführende Informationen |


Ankündigung:

Wie soll das perfekte Regiogeld aussehen? Woran erkennt man ein gutes Regiogeld-System?

Die Idee einer funktionierenden Regionalwährung ist einfach, aber die Umsetzung ist in der Praxis sehr komplex und die auftretenden Schwierigkeiten können eine unüberschaubare Vielfalt annehmen. Wird das unbekannte Regiogeld-System sich selbst zerstören? Wird es mit Störungen von außen gut fertig? Wird das Regiogeld-System einschlafen und absterben? Wo sind die Gründe für das beobachtete Verhalten eines Regiongeld-Systems zu suchen?

In den Ingenieurswissenschaften werden solche Fragen mit Hilfe der Sensitivitätsanalyse untersucht. Die Sensitivitätsanalyse ist ein Werkzeug, um die Stabilität und das Verhalten eines Systems abzuschätzen. Alle Systeme, ob es nun Maschinen, Finanzsysteme, unsere Gesellschaft oder der menschliche Körper, bestehen aus Bauteilen. Die Eigenschaften dieser Bauteile kann in fünf Kategorien eingeteilt werden: Selbstverstärkend, selbstschwächend, puffernd, bestimmend und reagierend. Das vielfältige Zusammensirken all dieser Bauteile bestimmt letztlich den Charakter eines Systems. Die Sensitivitätsanalyse hilft, komplexe Sachverhalte leichter zu verstehen.

Einflussdiagramm

Ich freue mich, einen weiteren RUNDEN TISCH als Montagsrunde für

Montag, den 16.02.2009, 19:30 Uhr, Vereinshaus Dürerstraße 89, Dresden Johannstadt

ankündigen zu können. Dipl.-Ing. Michael Klotsche wird ein Referat zum Thema "Sensitivitätsanalyse – Die Suche nach dem perfekten Regiogeld" halten. Der Abend ist für alle Interessierte offen und - wie immer - kostenfrei.

Wer wissen möchte, was es mit Regiogeld- oder Regionalgeld überhaupt auf sich hat, dem ist das nachfolgende Einführungsvideo empfohlen:

 


Vortrag:


Ansprechpartner:


Weiterführende Informationen:


Update: 24.10.2009

Newsfeeds

Inhalt abgleichen